Jetzt 5% Rabatt bei einem Einkauf ab € 600 sichern. Mit folgendem Gutscheincode thermo-1010 Nur gültig!

Wie werden Matratzen getestet?

„Stiftung X und Institut Y befinden die Matratze sehr gut“ – aber was bedeutet das eigentlich? Tatsächlich heften sich viele Hersteller gute Testergebnisse ans Revers, und das ist nur zu verständlich. Unabhängige Institute, egal ob Großtester wie Stiftung Warentest oder reine Schlaf-Spezialisten, werfen einen objektiven Blick auf die Produkte und analysieren verschiedene Aspekte. Bleibt nur eine Frage: Wie werden Matratzen getestet? Ihr Schlafberater verrät Ihnen mehr.

Kriterien für den Matratzentest in Österreich

Test-Institute für guten Schlaf gibt es einige, darunter Öko Test und die Stiftung Warentest. In der Regel verzichten Prüfhäuser auf kostenlose Matratzen-Exemplare und kaufen stattdessen anonym, um ihre Unabhängigkeit zu wahren. Die Analyse und Bewertung erfolgt nach einem Katalog von Kriterien, der von Institut zu Institut variieren kann, allerdings stets transparent aufgeschlüsselt wird. Beim Matratzentest spielen vor allem Liegeeigenschaften und Langlebigkeit eine zentrale Rolle.

  • Liegequalität: Den Liegekomfort stellen mehrere Personen, im Idealfall mit unterschiedlichem Körperbau, fest. Sie analysieren die Druckverteilung, die Stützfunktion und die Möglichkeit der Lageänderung. Die Matratze wird zumindest in Rückenlage und in Seitenlage, oft zudem in Bauchlage getestet. Der Härtegrad der analysierten Modelle, die Verteilung des Drucks über diverse Zonen und ein möglicher Schulterklappeffekt zählen zu den zentralen Analysegrößen. Zudem sollte der ganze Körper – vor allem Schulter und Rücken – komfortabel liegen. Die Punktelastizität ist somit eine wichtige Größe.
  • Haltbarkeit: Normiert simulierte Abnutzung von mehreren Jahren vergleicht Veränderungen in Härte, Höhe und Federkern. Daran lässt sich die Langlebigkeit der Matratze ablesen. Die Verarbeitung gewährt zusätzliche Einblicke in die mögliche Zukunft der überprüften Matratzen. Nützt sich die Matratze unter Einwirkung DIN-normierter Prüfungsverfahren hinsichtlich Härte und Höhe schnell ab, wirkt sich das negativ auf das Testergebnis aus.

 

Neben der Haltbarkeit und der Liegeeigenschaften ermitteln unter anderem folgende Kriterien, ob die getestete Matratze gutes Schlafen tatsächlich ermöglicht:

  • Umwelttauglichkeit
  • gesundheitliche Verträglichkeit
  • Bezug-Qualität und -Verarbeitung
  • Umsetzung von Werbeversprechungen
  • Transport- und Wendeverhalten der Matratze
  • Waschbarkeit und Nässe-Einwirkung
  • Einfluss von Temperatur und Feuchtigkeit

 

Top-Qualität bei Thermo-Soft

Sämtliche Matratzen im Online-Shop von Thermo-Soft schnitten bei entsprechenden Prüfungen bestens ab. Sie erfüllen relevante qualitative und ökonomische Kriterien, eignen sich für Allergiker und sorgen für ein deutlich besseres Schlafgefühl. Nicht nur die viscoelastischen Matratzen in Länge 200 cm und verschiedenen Dicken, auch bei den anderen Produkten im Shop von Kissen bis Boxspringbett handelt es sich um ausschließlich geprüfte Qualitätsware.

Wer bei Thermo-Soft einkauft, sichert sich exzellente Matratzen-Qualität in jedem Härtegrad zum absoluten Bestpreis. Ihr Schlafberater weiß mehr – fragen Sie bei uns nach persönlicher Beratung!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Visco Matratze MODUL 23,5 cm
Visco Matratze MODUL 23,5 cm
UVP: € 1.099,00 * ab € 529,00 *
z.B.12 Monate
ab € 44,08 * / Monat
Visco Matratze MODUL 30 cm
Visco Matratze MODUL 30 cm
UVP: € 1.199,00 * ab € 629,00 *
z.B.12 Monate
ab € 52,42 * / Monat

Kostenlose Lieferung nach AT, DE, CH & FR

100% Zufriedenheitsgarantie

10 Jahre Garantie